5. Oktober 2021
Nawras Al Machout

Zero Waste Guide: Alles über das Leben ohne Müll

2019 hat jeder Deutsche rund 457 kg Haushaltsmüll produziert. Zero Waste ist vielen leider aber noch immer kein Begriff. Wir wollen das ändern. In diesem Artikel erfahren Sie alles zum Thema nachhaltiges und müllfreies Leben.

Trend oder nachhaltiger Lebensstil: Was ist Zero Waste eigentlich?

Was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Zero Waste? Wörtlich übersetzt ist es ganz simpel: Null Müll – also ein kompletter Verzicht auf Abfall in allen Lebensbereichen. 

Klingt erst einmal schwer? Ist es aber überhaupt nicht! 

Praktisch umgesetzt heißt es, beim Einkauf eigene Stoffbeutel mitzunehmen oder auf den Ausdruck des Kassenbons zu verzichten. Ein nachhaltiger Lebensstil wird es aber erst, wenn man auch zu kleinen Veränderung in der Lebensweise bereit ist. 

Das Prinzip für Zero Waste lautet vermeiden, reduzieren, wiederverwerten, recyceln und kompostieren. Diese Grundsätze werden, so gut es eben geht, in allen Lebensbereichen umgesetzt. Der Müll, der danach noch übrig bleibt (z. B. Medikamentenschachteln) wird so gering wie möglich gehalten.

Zero Waste Lifestyle: Warum lohnt sich das?

Jeder Deutsche entsorgt pro Tag mehr als ein Kilo Müll. Der Großteil davon wird verbrannt und kann noch nicht einmal recycelt werden. Daher ist es besser, von Vornherein weniger Müll zu produzieren. 

Dies ist besonders bei Plastik sinnvoll. Plastik kann nämlich nicht natürlich zersetzt werden. So spaltet es sich, wenn es in die Umwelt gelangt in immer kleinere Stücke auf und setzt auf Dauer giftige Chemikalien wie BPA frei. 

Mit einer konsequenten Müllvermeidung schützen Sie also nicht nur die Umwelt, sondern letztendlich auch die eigene Gesundheit.

Zero Waste muss auch nicht teuer sein. Generell gilt nämlich, die Gegenstände zu nutzen, die Sie sowieso bereits zuhause haben. Sie können auch kreativ werden und kaputte oder gebrauchte Gegenstände anders weiterverwenden. So sparen sie sogar Geld.

Zero Waste clever im Haushalt

Ein guter Anfang für ein müllfreieres Leben ist der Haushalt. Wir haben Ihnen hier ein paar Zero Waste Ideen aufgelistet, durch die Sie einiges an Müll einsparen können:

 

  • „Keine Werbung“ Aufkleber auf dem Briefkasten – So sparen Sie clever Altpapier.
  • Haushaltsreiniger selbst herstellen – Spart eine Menge Plastikverpackung.
  • Losen Tee statt Teebeutel kaufen, da Teebeutel Plastik enthalten können.
  • Haushaltswaren aus Metall, Holz und Glas statt aus Plastik kaufen (z. B. Metallsiebe, Holzbretter, Einmachgläser).
  • Stoffservietten statt Haushaltstücher kaufen.
  • Natürlichen Luffaschwamm statt herkömmliche Spülschwämme verwenden.
  • Statt Tupperware Einmachgläser oder wiederverwendbare Brotbeutel aus Stoff benutzen.
  • Toilettenpapiertüten und andere Verpackungen als Müllbeutel verwenden.
  • Elektrogeräte so lange nutzen, wie es geht und bei Möglichkeit reparieren statt wegwerfen. 
  • Bei Neukauf auf eine qualitativ hochwertige Produkte achten, die länger halten.

Wo kann ich Zero Waste Produkte einfach und günstig kaufen?

Wenn es um Körperpflege geht, dann ist der Zhenobya Zero Waste Online Shop Ihre erste Anlaufstelle für nachhaltige und müllfreie Produkte. Die meisten unserer Seifen bieten wir unverpackt an. Auch Angebote für Sammelbestellungen finden Sie auf unserer Website. 

Darüber hinaus sind alle unsere Seifen sehr viel ergiebiger und damit langlebiger als herkömmliche Shampoos. Natürlichkeit und Nachhaltigkeit liegen uns am Herzen – deswegen entsprechen unsere Produkte auch biologischem Standard und sind zu 100 % rein. 

Wir verzichten auf jegliche Zusatzstoffe wie z. B. synthetische Konservierungs- oder Duftstoffe, wie auch auf Silikone.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und entdecken Sie unsere Zero Waste Produktvielfalt.

5 Tipps, wie Sie schnell und einfach Müll vermeiden

Hier sind 5 praktische Tipps, wie Sie im Alltag einfach Müll vermeiden:

  • Der Klassiker zuerst: Nehmen Sie eine eigene Stofftasche zu Ihrem nächsten Einkauf mit. Das spart Müll und Geld.
  • Kaufen Sie einen wiederverwendbaren Kaffeebecher. Pro Stunde schmeißen wir Deutschen rund 320.000 Coffee-to-go Becher weg. Mit einem eigenen Kaffeebecher sparen Sie nicht nur Müll ein, sondern bekommen in vielen Cafés mittlerweile sogar Rabatte.
  • Statt der Brottüte vom Bäcker können Sie auch einfach eine eigene Brotdose oder einen wiederverwendbaren Brotbeutel aus Stoff mitnehmen. Am einfachsten ist natürlich immer noch das Brötchen auf die Hand.
  • Setzen Sie auf Qualität, um von der Langlebigkeit dieser Produkte zu profitieren und damit letztendlich auch wieder Geld zu sparen.

 

80 Kilogramm Lebensmittel im Jahr – so viel wirft jeder Deutsche im Durchschnitt weg. Auch das ist auf Dauer teuer und verursacht unnötig viel Müll.

Ein Einkaufszettel und ein zusätzlicher Blick in den Kühlschrank vor dem nächsten Einkauf können da schon Wunder bewirken.

Zero Waste in der Küche

Wollen Sie auch in der Küche auf Zero Waste Produkte umsteigen und weniger Müll produzieren? Kein Problem. Wir zeigen Ihnen kreative Lösungswege, um Müll zu vermeiden:

 

  • Wachstücher und verschließbare Gefäße statt Alu- und Plastikfolie. Das Brot oder die Reste des Abendessens lassen sich genauso gut mit einem Wachstuch abdecken oder in einem Einmachglas aufbewahren.
  • Kaffeesatz und Teereste als Blumendünger verwenden. Beides enthält wertvolle Nährstoffe für Ihre Pflanzen, die viel zu schade zum Wegwerfen wären.
  • Wiederverwendbare Strohhalme aus Metall, Glas, Papier oder Bambus benutzen. Mittlerweile gibt es mehr als genug Angebote auf dem Markt, um auf solche Alternativen umzusteigen.
  • Glasgefäße zur Aufbewahrung und zum Mitnehmen von Essen verwenden. Schraubgläser eignen sich auch zum Einfrieren und mithilfe von Einmachgläsern können Sie Ihr Mittagessen sicher transportieren.
  • Natürliche oder selbstgemachte Spülschwämme nutzen. So vermeiden Sie herkömmliche Schwämme aus Schaumstoff dessen Mikroplastik das Wasser verschmutzt.

 

Mikrofasertücher durch natürliche Baumwoll-Spültücher ersetzen. Diese können Sie immer wieder waschen und müssen Sie nicht nach kurzer Zeit wegwerfen.

So geht nachhaltige Körperpflege: Ohne Müll zum gepflegten Körper

Gerade was den eigenen Körper angeht, möchte man natürliche und im besten Fall müllfreie Produkte nutzen. Nachfolgend haben wir Ihnen aufgelistet, welche nachhaltigen und natürlichen Alternativen zur Körperpflege es gibt:

 

  • Feste Haarwasch- und Körperseifen statt herkömmliche Duschgels und Shampoos. Die feste Variante ist nicht nur viel ergiebiger, sie enthält auch keine synthetischen Zusatzstoffe und Mikroplastik. Und das Wichtigste: Sie kommt ohne jeglichen Verpackungsmüll aus.
  • Wiederverwendbare Pads aus Stoff statt herkömmliche Wattepads. Diese können Sie mittlerweile sogar schon in der Drogerie kaufen oder einfach selbst nähen.
  • Menstruationstassen und Stoffbinden statt Binden und Tampons aus Plastik und Watte. Beide Alternativen können Sie in der Drogerie oder ganz bequem online kaufen – hierbei sparen Sie jede Menge Müll ein. Außerdem sind Menstruationstassen wie Stoffbinden waschbar, langlebig und damit auch wesentlich günstiger.
  • Stofftaschentücher statt Papiertaschentücher. Nachhaltige Stofftaschentücher können Sie einfach aus alten Blusen nähen oder online kaufen. Wenn Sie Papiertaschentücher brauchen, dann steigen Sie doch auf eine Verpackung aus Karton um.
  • Ohrenstäbchen aus Naturbaumwolle statt aus Plastik. Alternativen aus Baumwolle oder Bambus finden Sie ganz leicht im Internet.


Sie suchen noch nach weiteren nachhaltigen Ideen und Alternativen fürs Badezimmer?

Dann schauen Sie sich doch direkt mal unseren Artikel zum Thema Nachhaltigkeit im Bad an.

Hier finden Sie clevere Alternativprodukte, mit denen Sie sofort ins Zero Waste Leben starten können.

Fazit: Zero Waste im eigenen Lebensstil zu verankern ist leichter als gedacht 

Der Zero Waste Lebensstil schützt nicht nur die Umwelt, sondern spart Ihnen auch bares Geld und schützt die Gesundheit. Kleine Gewohnheitsänderungen, wie zum Beispiel den eigenen Kaffeebecher mitzunehmen oder feste Seife zu benutzen, können bereits viel bewirken. Ob natürliche Spülschwämme oder der lose Tee – der Start in ein müllfreieres Leben ist leicht gemacht.

Zero Waste einkaufen muss nicht schwer sein – im Zhenobya Onlineshop können Sie fast jedes Produkt ohne Verpackung bestellen.

Wir haben sogar eine extra Rubrik für unverpackte Ware erstellt. Schauen Sie doch direkt mal vorbei!

Weitere spannende Artikel